Pulverbeschichtung
Am Standort Hemer unterhalten wir neben unseren Metallisierungsanlagen auch mehrere Pulverbeschichtungsanlagen. Die modernen, in 2013 entwickelten und gebauten Beschichtungssysteme bestehen aus 2 automatischen Durchlaufanlagen, die sowohl im vollautomatischen als auch im Halbautomatischen oder manuellen Betrieb verwendet werden. Das System wurde dabei so ausgerichtet, dass alle Stationen zu jeder Zeit und von jedem Ausgangsstandpunkt frei angesteuert werden können. Somit behalten wir uns ein Maximum an Flexibilität und können so bei Bedarf mehrere Kabinen nacheinander oder eben direkt den Tunnelofen ansteuern, welcher das Zentrum unserer Anlage bildet. Allen Kabinen vorgeschaltet ist unsere ZD-Tunnelwaschanlage, die alle Werkstücke im Durchlauf mit Hilfe von Spritzdüsen entfettet, eisenphosphatiert und rein spült. Durch diese Vorbehandlung erreichen wir beste Untergründe für eine optimale, anschließende Beschichtung. Die Kabinen- und Transportsysteme stammen aus eigener Entwicklung und bieten uns groe Freiheiten im Bezug auf Erweiterungen und Flexibilität. Bei den Applikationsgeräten vertrauen wir auf den Weltmarktführer GEMA, wodurch wir optimale Prozesse, schnelle Farbwechsel und eine Hohe Leistungsfähigkeit garantieren können.
Die richtige Vorbehandlung ist bei jeder Art von Beschichtungen ausschlaggebend für das Endergebnis. Um einen optimalen Untergrund im Bezug auf Saubarkeit und Haftung zu erzielen, haben wir die ZD-Tunnelwaschanlage entwickelt. Alle Werkstücke fahren nach dem Aufhängen direkt durch dieses Enftettungssystem. Hierbei werden die Teile zunächst von über 250 Düsen mit Hochdruck Heiß entfettet und anschließend phosphatiert. Die auf den Werkstücken entstehende, leicht rauhe Eisenphosphatschicht bietet den optimalen Haftgrund für die anschließende Pulverbeschichtung. Im Nachspülgang werden alle Teile restlos von anhaftenden Reinigungsmittelrückständen befreit. Die darauf folgende Trocknung im Trockenofen bereitet die Werkstücke auf die Pulverbeschichtung vor.
Unsere Automatikanlage beschichtet beidseitig und ist mit einem Schnellfarbwechselsystem ausgestattet um flexibel auf Ihre Farbwünsche zu reagieren. Die Anlage lässt sich über die Kontrolleinheiten perfekt auf die Geometrie Ihrer Werkstücke programmieren und sorgt so für einen gleichmäßigen und reproduzierbaren Schichtaufbau vom ersten bis zum letzten Teil. Im Halbautomatikbetrieb lassen wir die Anlage nur von einer Seite automatisch und von der anderen Seite per Hand beschichten. Durch dieses Verfahren erzielen wir auch bei stark hinterschnittenen Geometrien beste Beschichtungsergebnisse.

Kleinere Stückzahlen oder Aufträge mit verschieden Farben bearbeiten wir mit unseren Handanlagen und Einzelbeschichtunskabinen. Ein Farbwechsel dauert hier grade einmal 2 Minuten und dank der Optiflex lassen sich auch hier die Beschichtungsprogramme innerhalb von wenigen Sekunden auf alle möglichen Geometrien einstellen. Dank der Flexiblen Bauweise unseres Schienensystems können auch Werkstücke aus den Automatikanlagen zu den Handkabinen gefahren werden. So können schwer erreichbare Stellen per Hand nachbehandelt und beste Ergebnisse erzielt werden.


Technische Daten

Durchlaufanlage Größe 3.100mm x 900mm x 1.500mm (LxBxH)
Kammerofen Größe 2.500mm x 1.500mm x 1800mm (LxBxH)
Größere Teile auf Anfrage